Want to join Kotler (7Ps of marketing) by taking the guesswork out of growth?

Improving customer experiences

Anthony Ulwick has taken the guesswork out of innovation. For 25 years he has worked to guide companies to success. He has done this by introducing us to Jobs-to-be-Done theory, and converting it to practice using his rigorous innovation process known as Outcome-Driven Innovation.” Professor Philip Kotler

Businesses are often told that they need to change, disrupt themselves etc. based on the fact that the business lifecycle is accelerating. But the fact is that changing the behaviour of a person or a consumer is difficult – in 86% of cases businesses will choose their existing supplier without looking at the wider market (source Circle Research).

Whether it is innovation or asking someone to change brands the forces supporting and blocking change are similar.

In both cases there is a struggling moment when the customer makes a choice between a new supplier or sticking with the old one.

Ursprünglichen Post anzeigen 5.015 weitere Wörter

Creative Leadership Workshop „Obersteiger“ am 24.02.2018 in Dortmund

Creative Leadership Workshop „Obersteiger“ am 24.02.2018 in Dortmund – Anmeldung unter: http://www.ferdinandgrah.de/#open-trainings

In einer zunehmend individualisierten, digitalen und schnell veränderlichen Welt mit komplexen Problemen, müssen wir die Kreativität und unsere Fähigkeit neu zu denken steigern. Es geht darum, den Fokus vom Ich zum Wir, von der Instruktion zur Inspiration und vom Gewöhnlichen zum Außergewöhnlichen zu verändern.

Der Workshop Creative Leadership „Obersteiger“, ist für alle, die das kreative Potenzial in ihren Teams und Organisationen erhöhen wollen und somit für ihre Kunden außergewöhnliche innovative Lösungen und User Experiences schaffen möchten.

Das erwartet dich:

Der Creative Leadership Workshop „Obersteiger“ ist für alle, die das kreative Potenzial in ihren Teams und Organisationen steigern wollen. Ihr lernt dabei Menschen und Ideen an kreativen Orten zusammen zu bringen und so zu führen, dass außergewöhnliche und bedeutsame Lösungen entstehen.

  • Entwicklung und Führung von motivierten, sowie hoch produktiven Teams,
  • Schaffung von kreativen Lernräumen,
  • Nutzung von leistungsstarken kreativen Prozessen.

Das Lernkonzept des Workshops basiert dabei auf dem Prinzip „Experimentation and Reflection“ und wird durch Theorie dann ergänzt, wenn diese notwendig ist.

Dieses Workshop kann auch als Inhouse Workshop durchgeführt werden.

Datum
24.02.2018

Uhrzeit
10:00 bis 18:00 Uhr

Ort
Kreativer Ort in Dortmund, wird noch bekannt gegeben

Beinhaltet
Workshop, Arbeitsmaterialien, Dokumentation, Fotos, Zertifikat, Mittagessen, Getränke, Obst und Süßigkeiten 😉

Kosten pro Person in Euro
Unternehmer: Normalpreis 595 €* -> Early Bird Tickets bis 30.11.2017 zum Preis von  495 €*
Selbstzahler / kleine StartUps: Normalpreis 395 €* -> Early Bird Tickets bis 30.11.2017 zum Preis von  295 €*

*zzgl. 19 % MWST

Anmeldung unter: http://www.ferdinandgrah.de/#open-trainings

Teilnahmebedingungen

Teilnahmegebühr:
Der Preis gilt pro Person zzgl. 19% Umsatzsteuer und beinhaltet die Workshopunterlagen, ein Zertifikat, Erfrischungen und Catering. Bitte überweise den Rechnungsbetrag ohne Abzug sofort nach Rechnungseingang.

Stornierung:
– Einen Monat vor Veranstaltungsbeginn: Rückerstattung von 50% der Teilnahmegebühr
– Weniger als einen Monat vor Veranstaltungsbeginn: Keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr

Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Wenn du einen Ersatzteilnehmer stellst, teile mir dies bitte mit. In diesem Fall brauchst du nicht zu stornieren.

Design Thinking Workshop „Durchblicker“ 14.10.2017, Dortmund

Nur noch wenige freie Plätze. Jetzt noch ein Early Bird Ticket bis zum 31.07.17 sichern!
Ich bin jetzt schon sehr, sehr gespannt auf den Workshop mit extrem spannenden Teilnehmern, u.a. einem Flow Experten, einer Leistungssportlerin, einem echten Designer 😉, einer Expertin für StartUps..und und und…Ich habe spanende Geschichten aus dem Silicon Valley dabei und inspirierende Insights von den Kaospiloten aus Dänemark.

Sei dabei!

https://www.xing.com/events/design-thinking-workshop-durchblicker-14-10-2017-dortmund-1799376?sc_o=as_e

 

Mapping Customer Job Stories – Adding the pain

Protegra

cache_sw_340_256_0_0_100_amplify-a-need „amplify a need“ from @gapingvoid

In his excellent blog post „Replacing The User Story With The Job Story“ Alan Klement provided a very compelling argument to move away from mapping based on personas of users and instead focusing on what jobs need to be accomplished. I cannot do his post justice here, so please check it out here . The difference between the two is briefly illustrated as follows:

1-lwr2g0HvLOVr5IPVNoYxLg Typical User Story map (from Alan Klement)

1-ua_egpJ6K1fCAQ_hY5UHAA Job Story map (from Alan Klement)

I started using this framework immediately with Butterfly (more here), as well as some other products we were developing here at Protegra, as we felt that it was a novel and straightforward way to build empathy with customers and drill deeper into their motivations and expectations. Also, as illustrated above, the user story map is laden with far to many unspoken assumptions; whereas the assumptions with the…

Ursprünglichen Post anzeigen 234 weitere Wörter